MVV Tagebuch 08.07.17

MVV Tagebuch 08.07.2017 – Umsteigen zum Ende des Regenbogens

Diese Zeichnung entstand unter Lebensgefahr. Denn ich zeichnete einen Teil der Horde während des Umsteigens. In diesen Momenten neigt der sonst meist friedliche Münchner Bürger zur Gewaltbereitschaft. Denn es geht darum, eine der letzten, täglich hunderte Male verkehrenden U-Bahnen zu erwischen. Denn jede verpasste U-Bahn war die vergebene Chance auf ein Leben in Frieden und Wohlstand am Ziel der Reise. Die nächste U-Bahn, die man dann nehmen muss, fährt dann leider nicht zum Ende des Regenbogens, sondern sie fährt nur in die Arbeit. Scheiße! – PS. Ich gehe gerne in meine Arbeit, hasse das Umsteigen aber ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar