Darm gespiegelt bei schlechtem Empfang

MVV Tagebuch 13.07.2017 – Darm gespiegelt bei schlechtem Empfang

Das #Ergebnis der #Darmspiegelung wurde jäh unterbrochen durch ein verzweifeltes „#Hallo, hörst Du mich, hallo, nein gutartig, #GUTARTIG, die #Verbindung ist so schlecht. Nein, alles gut. DER #ARZT HAT GESAGT, ALLES GUT, JA, JA, JA, JA, NEIN, NEIN, NEIN, #NEIN, #JA, Hörst Du mich? Er hat es gleich entfernt. Ja, Ja, Nein, Ja. WAS SAGST DU? ICH VERSTEH… ICH VERSTEHE DICH NICHT, DIE VERBINDUNG IST SO SCHLECHT.“

Leider haben frei nach Andrea Berg zwar die #Gefühle und #Ärzte #Schweigepflicht, nicht aber deren #Patienten!

Es hat sich nichts seit den Zeiten meiner #Oma geändert: Am #Telefon müssen #Entfernungen (und im 21. Jahrhundert schlechter Empfang) durch lautes #Sprechen und stoisches #Wiederholungen überwunden werden. Gut, dass ich #zeichne. Das beruhigt mich. Denn während sie so spricht und ihr #Sprechdurchfall meine Wahrnehmungssinne unablässig penetriert verschiebt sich das gesundheitliche #Gefahrenpotenzial immer mehr vom gutartigen #Tumor hin zum bösartigen mutierenden #Mitreisenden gegenüber.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.