Fleischtheke

Phänomenologie der Fleischtheke

Diese Fleischtheke, mit zwei Verkäufer/innen dahinter und einem Bermuda-Pärchen davor faszinierte mich einfach, so dass ich sie zeichnen musste. Auf den Bermudas wäre das wohl nicht möglich gewesen. Denn es fällt mir immer wieder auf, dass die längsten Fleischtheken, mit dem größten und vielseitigsten Angebot wohl in Deutschland zu finden sind. Angesichts dieser mir sehr viel Spaß bereitet habenden Zeichnung und mangels eigener Text-Ideen war es mir wichtig, dass Thema Fleischtheke  anderweitig aufzuarbeiten. Da bot sich noch von einer anderen Recherche offen, der OPAC meiner Universität an. Das Stichwort Fleischtheke lieferte u.a. die folgenden interessanten Treffer:

  • Fliegenbaum (1986) Phobische Ängste
  • Klotter (2016) Das Fleisch, die Moral, die Identität
  • Becker (2014) Medienmanagement als Führungsinstrument

Und nicht zu vergessen und mein persönlicher Favorit:

  • Jannemann (2003) Konstruktion von Regionalität in Elfriede Jelinek: Stecken, Stab und Stangel – Eine Handarbeit.

Ach, wie leicht mir doch meine Zeichnungen von der Hand gehen. So schreibe ich mir zum Wochenende auf die Fahne, dass ich die Phänomenologie der und den Diskurs zur Fleischtheke lieber mit Wasser koche,…

…oder mit Butter rausbrate.

Schreibe einen Kommentar